Harkness Fellowship in Health Care Policy

Herausforderung für Mid-Careers:
German Harkness Fellowship Programm in Health Care Policy and Practice 

Mit Hilfe der B. Braun-Stiftung erhält ein junger Gesundheitswissenschaftler die Chance, als Harkness Fellow ein Jahr lang in den Vereinigten Staaten an einer renommierten Universität zu forschen und im Verbund mit den anderen Fellows das Gesundheitssystem kennenzulernen. Dabei steht nicht so sehr die Erkenntnis über die Verhältnisse im Vordergrund als vielmehr die Möglichkeit, wie neue Ansätze im Gesundheitssystem auf der politischen Ebene umgesetzt werden sollten. Besonderen Wert legt der Commonwealth Fund darauf, dass die geförderten Projekte sich positiv auf die Mitglieder der Gesellschaft auswirken, die auf das öffentliche Gesundheitssystem angewiesen sind: z. B. auf Patienten mit chronischen Erkrankungen und Pflegebedürftigkeit. 

Diese Ausrichtung passt zur Gesundheitsversorgung in Deutschland und zu der Haltung der B. Braun-Stiftung. Durch die Kombination von gesundheitspolitischer Forschung und persönlicher Weiterentwicklung ist dieses Fellowship ein bedeutender Schritt für eine Karriere im Gesundheitswesen geworden.
Weitergehende Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie in der Harkness Broschüre sowie auf der Website des Commonwealth Funds.

Broschüre

Commonwealth Fund
 

„Es war sehr intensiv und horizonterweiternd, in den USA forschen zu dürfen. Besonders für Pflegewissenschaftler ist es eine super Chance, das amerikanische Gesundheitssystem genau kennenzulernen und so auch zu reflektieren, wie Deutschland im Vergleich dasteht. Meine Studie hat viel Interesse geweckt und ich habe einige Anfragen zu Vorträgen und Publikationen erhalten. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) möchte eine Extrapublikation erstellen. Allein wenn man sich das anschaut, hat sich das Jahr mehr als gelohnt.“

– Harkness Fellow Claudia Maier, M. Sc. Public Health, TU Berlin

Was Sie über das Harkness Fellowship wissen sollten

Der Commonwealth Fund ist eine private Stiftung mit Sitz in New York, die sich zum Ziel gesetzt hat, ein leistungsstarkes Gesundheitssystem zu fördern. Es sollen Prozesse angestoßen werden, die eine höhere Qualität und größere Effizienz der Versorgung erzeugen und die den Zugang zum Gesundheitssystem vor allem für die schwächeren Mitglieder der Gesellschaft verbessern. Auch die Harkness Fellowships sollen hierzu ihren Beitrag leisten. Für die B. Braun-Stiftung ist es wichtig, mit der Forschungsarbeit einen Bezug zum deutschen Gesundheitssystem herstellen zu können. Das deutsche Gesundheitswesen soll von den Erkenntnissen der Stipendiaten und der Forschung nachhaltig profitieren. 

Die Fellowships richten sich an Experten in gesundheitspolitischen Fragestellungen – Wissenschaftler, politische Entscheidungsträger, Journalisten sowie Kliniker und Gesundheitsmanager – aus Australien, Kanada, Frankreich, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Schweden und Großbritannien und seit 2006 auch aus Deutschland.

Das Fellowship soll die Teilnehmer qualifizieren, Führungspositionen in der akademischen Welt, in der Regierung oder in Gesundheitsorganisationen einzunehmen.

Im Rahmen des prestigeträchtigen Programms hospitieren die Stipendiaten ein Jahr in renommierten Praxis- und Forschungseinrichtungen sowie Universitäten in den USA und erarbeiten eine Studie im Kontext der Mission des Commonwealth Funds. Hierbei erhalten sie die einzigartige Möglichkeit, auf dessen etabliertes Netzwerk zurückgreifen und mit führenden US-amerikanischen Gesundheitsexperten zusammenarbeiten zu können.

Alle Stipendiaten des Programms nehmen an gesundheitspolitischen Seminaren teil. Diese werden von bekannten Führungskräften geleitet, die dem US-amerikanischen Gesundheitswesen, der Regierung, Gesundheitsorganisationen oder dem Wissenschaftsbereich angehören. 

Das Stipendium beinhaltet jeweils die Kosten für den Hin- und Rückflug in die Vereinigten Staaten, ein monatliches Lebenshaltungsstipendium, die Übernahme von Steuern und Gebühren sowie von Reise- und Veranstaltungskosten, die in den USA entstehen.

Darüber hinaus wird Stipendiaten, die von einem Ehepartner und/oder Kindern begleitet werden, ein zusätzlicher Betrag gewährt. Der Commonwealth Fund gewährt den ausgewählten Stipendiaten umfassende Unterstützung. 

Auf der Homepage des Commonwealth Funds ww.commonwealthfund.org/fellowships.aspx finden Sie nicht nur eine ausführliche Bewerbungsanleitung, sondern auch das notwendige Formular, detaillierte Angaben zu den Teilnahmevoraussetzungen und andere Informationen über die Harkness Fellowships.

Bewerber aus Deutschland müssen Ihre Unterlagen bis zum genannten Stichtag eingereicht haben. Als Bewerber weisen Sie bitte anhand der eingereichten Unterlagen ihre Expertise für die Teilnahme am Programm nach.

Bitte planen Sie genügend Zeit für die Vorbereitung der Bewerbung ein. Neben dem Bewerbungsformular des Commonwealth Funds müssen Sie unter anderem ein fünfseitiges „Preliminary Research Proposal“, eine Liste Ihrer Veröffentlichungen sowie Empfehlungsschreiben beilegen. 

Nach der Abgabe Ihrer Bewerbung werden im Februar des Folgejahres die neuen Harkness Fellows aus Deutschland ausgewählt. Die Bewerber stellen dem German Selection Committee ihre Projekte vor. Das Forschungsjahr beginnt im August/September des jeweiligen Jahres.

Für Fragen zum Programm, den Teilnahmebedingungen oder vorgeschlagenen Projekten stehen Ihnen Robin Osborn, Vice President und Director des International Program in Health Policy and Innovations des Commonwealth Funds (E-Mail: ro@cmwf.org; Tel: (001) 212-606-3809) und Nicole Jacob M.A., Referentin der B. Braun-Stiftung (Email: nicole.jacob@bbraun-stiftung.de; Tel: 05661 711647) gerne zur Verfügung.

Die Teilnehmer bleiben über das Netzwerk der B. Braun-Stiftung und die B. Braun-Stiftung Community in Verbindung. Auf diese Weise ist bereits ein lebendiges Netzwerk engagierter Führungskräfte aus der Gesundheitswirtschaft entstanden, das viele Möglichkeiten des Austauschs bietet. Die B. Braun-Stiftung pflegt das Netzwerk mit regelmäßigen Veranstaltungen.