Veranstaltungen

Fortbildungsveranstaltungen - Symposien, Kolloquien, Seminare

Die B. Braun-Stiftung fördert (ganz oder teilweise) Symposien, Kolloquien und Seminare, die der Förderung der Humanmedizin, des öffentlichen Gesundheitswesens, der Krankenhauspharmazie und der Medizintechnik dienen. Unterstützt werden können

  • Fortbildungsveranstaltungen mit der B. Braun-Stiftung als Veranstalterin
  • Fortbildungsveranstaltungen mit Unterstütztung der B. Braun-Stiftung

Wir möchten jedem Bewerber, unabhängig vom Zeitpunkt des Antrages und dem Umfang der Fördermittel, die gleichen Chancen garantieren. Daher werden die Bewerbungsphasen in allen Bereichen mit sofortiger Wirkung auf die Monate Mai und Juni sowie November und Dezember verkürzt. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wir empfehlen Ihnen sich zeitgerecht vorher zu bewerben, damit die Stiftung die notwendige Zeit zur Bearbeitung und Bewertung Ihres Antrags hat.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen online unter http://www.editorialmanager.com/bbst/ ein.

Bitte beachten Sie, dass wir Anträge auf Förderungen ausschließlich über unser Online-System entgegennehmen.  

Fortbildungsveranstaltungen

Bei der Planung einer Fortbildungsveranstaltung muss immer davon ausgegangen werden, dass der Stiftungsschwerpunkt die Fort- und Weiterbildung ist. Demzufolge dürfen die Mittel nur zweckgebunden und nicht für repräsentative Verpflichtungen verwendet werden.

Die B. Braun-Stiftung ist wie folgt im Programm der Veranstaltung zu erwähnen:

„Die Durchführung der Veranstaltung wird durch eine Zuwendung der B. Braun-Stiftung ermöglicht“.

Fehlt dieser Hinweis, kann die bereits erteilte Zusage zurückgezogen werden. Die Programmfolge muss einen überwiegend fachlichen Bezug haben. 

Die Rechnungsbelege sind vor Weiterleitung an die Stiftung vom Leiter der Veranstaltung abzuzeichnen. Beteiligt sich die Stiftung durch Teilfinanzierung, so ist die Mittelverwendung zu belegen.

Die finanziellen Zuwendungen können für

- Referentenhonorare
- Übernachtung
- Reisekosten
- Bewirtung der Teilnehmer im allgemein üblichen Rahmen und Referenten
- Programmdruck- und Versand
- sowie Raummiete

verwendet werden.

Bitte beachten Sie, dass die Fördersumme pro Antrag i.d.R. 1.500 € nicht übersteigen kann, da die finanziellen Mittel der Stiftung aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase begrenzt sind. 

Bei der Antragstellung müssen folgende Angaben enthalten:

- klare, aussagekräftige Bezeichnung des Themas (Programm beifügen)
- ausführliche Darstellung (Begründung, Anlass, Zielsetzung)
- Ort, Datum und Dauer der Veranstaltung
- Kostenaufstellung
- Teilnehmer (Zielgruppe)