Home   |  Kontakt
 
Home > Förderung > Stipendien > Pflegende - Allgemein

Fort- und Weiterbildung für Pflegende - Allgemein

Vergaberichtlinien

  • Vergabe von Einzelstipendien

  • Nachstehend aufgeführte Kriterien sind für die Bewilligung eines Stipendiums zu erfüllen:

    - Antragstellung mindestens zwölf Wochen vor Beginn der Fort-/Weiterbildung
    - abgeschlossene Ausbildung in der Krankenpflege mit der Examensnote „gut“
    - dreijährige Berufstätigkeit nach dem Examen
    - berufsbezogene Fortbildungen zwischen Examen und Stipendienantrag.

    Bitte reichen Sie Ihre u.g. Bewerbungsunterlagen online unter http://www.editorialmanager.com/bbst/ ein. 

    - Lebenslauf
    - Lichtbild
    - Zeugnisabschriften
    - zwei Referenzen (siehe Referenzbogen im unteren Downloadbereich)
    - detaillierte Kostenaufstellung
    - Programm des Fort-/Weiterbildungsinstituts
    - Aufnahmebescheinigung
    - unterzeichnete Verpflichtungserklärung (siehe Downloadbereich ganz unten)
    - Ihre letzte Gehaltsabrechnung einschließlich einer Bescheinigung des Arbeitgebers über eine Weiterführung oder Streichung der monatlichen Bezüge für die Dauer der Maßnahme

    Zu spät eingereichte oder unvollständige Anträge können nicht berücksichtigt werden und führen zur Ablehnung.

  • Eigenleistungen und Beihilfen anderer Institutionen

  • Die Bereitschaft, für die angestrebte Fort-/ Weiterbildung auch eigene finanzielle Leistungen zu erbringen, wird von uns vorausgesetzt, da das Einzelstipendium als Zuschuss zu den Kosten des Lebensunterhaltes dient und somit nur einen geringen Anteil - gemessen an den Gesamtkosten der Fort-/Weiterbildung - darstellt. Können keine Eigenmittel bereitgestellt werden, so ist dies zu begründen. Fehlt diese Begründung, so kann das zur Ablehnung des Antrages führen.

    Angegebene Eigenleistungen tragen nicht zur Schmälerung eines Stipendiums bei!

    Eventuelle Beihilfen sonstiger Institutionen werden auf die Höhe des Stipendienbetrages angerechnet. Die Angabe der bewilligten Beihilfen ist daher unbedingt erforderlich.

    Die Benachrichtigung des Antragstellers ob und in welcher Höhe seine Fort-/ Weiterbildung durch uns gefördert wird, erfolgt erst dann, wenn der Bescheid anderer Institutionen vorliegt (Aufstellung der finanziellen Leistungen). Wird der Bescheid bis spätestens sechs Wochen nach Erhalt nicht eingereicht, kann der Stipendienantrag nicht weiter bearbeitet werden.

    Bewilligungs- und/oder Ablehnungsbescheide bzw. eine kurze Erklärung, aus welchen Gründen keine Antragstellung erfolgt ist, sind den Unterlagen beizufügen.

  • Bewilligung des Stipendienantrages

  • Die Auszahlung des Stipendienbetrages erfolgt zu Beginn der Fort-/Weiterbildung nach Vorlage einer Teilnahmebescheinigung des Instituts. Unmittelbar nach Eingang der Stipendienbeträge bitten wir um eine schriftliche Empfangsbestätigung. Diese Bestätigung sollte innerhalb von sechs Wochen erfolgen.

    Wir weisen darauf hin, dass die B. Braun-Stiftung berechtigt ist, die Stipendienzahlung zurückzufordern, wenn wissentlich falsche Angaben nachgewiesen werden bzw. finanzielle Änderungen nicht an uns weitergeleitet wurden sowie im Falle der Nichteinhaltung des Abgabetermins für den Abschlussbericht.

  • Berichterstattung

  • Nach Beendigung der Fort-/Weiterbildungsmaßnahme ist ein Abschlussbericht einzureichen.
    Dieser Bericht dient als Nachweis und muss von der Leitung des Fort-/Weiterbildungsinstituts
    gegengezeichnet und nach folgenden Gesichtspunkten gegliedert sein:

    - Struktur und Zielsetzung des Lehrganges
    - Verhältnis zwischen Theorie- und Praxisphasen
    - inhaltliche Schwerpunkte
    - persönliche Stellungnahme

    Die Ausführungen dürfen sich nicht in einer reinen Wiedergabe oder Aufzählungen von Zielen und Inhalten aus Lehrplan und/oder Prospekten der Fort-/Weiterbildungseinrichtung erschöpfen.
    Ihre persönliche Stellungnahme ist unabdingbar und sollte sachlich verfasst sein.

    Den Abschlussbericht sowie eine Kopie des Zeugnisses wollen Sie uns bitte spätestens sechs Wochen nach Beendigung der Fort-/Weiterbildung zusenden.

  • Information, Beratung, Antragstellung

  • Bei Fragen wenden Sie sich gerne schriftlich oder telefonisch an das Sekretariat der Geschäftsführung

    _______________________________________________

    KONTAKT

    B. BRAUN-STIFTUNG
    Stadtwaldpark 10
    D-34212 Melsungen
    Tel.: (0 56 61) 71 16 47
    Fax: (0 56 61) 75 16 47
    E-Mail: info@bbraun-stiftung.de

    ________________________________________________

    Bitte beachten Sie, dass wir Anträge auf Förderungen ausschließlich über unser Online-System entgegennehmen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.