Home   |  Kontakt
 
Home > Service > News

News

Unsere Presseinformationen auf einen Blick

15.04.2016

Großes Alumnitreffen auf dem 15. Nationalen DRG Forum in Berlin am 17. März

Die Stiftung verbindet. Fast 70 Ehemalige, Mentees und Freunde der B. Braun Stiftung kamen zum großen Alumnitreffen auf dem DRG-Forum am 17. März nach Berlin.

Die Stiftung verbindet. Fast  70 Ehemalige, Mentees und Freunde der B. Braun Stiftung kamen zum großen Alumnitreffen des 15. Berliner DRG-Forum am 17. März, um sich auszutauschen und Kontakte zu pflegen. Dr. Jochen Baierlein, Ex-Mentee und Mentor aus München, hielt einen Impulsvortrag zum Thema Digitalisierung im Gesundheitswesen". Ein großes Highlight war der Besuch von Professor Heinz-Walter Große. Der Vorstandsvorsitzende der B. Braun Melsungen AG ließ es sich nicht entgehen, die Alumni zu begrüßen.

Es war fast ein Familientreffen, das am 17.03. auf dem vor den Toren des Estrel Hotels gemieteten Ausflugsdampfers stattfand. Die B. Braun Stiftung hatte zu ihrem Jahrestreffen eingeladen, unter anderem um über Digitalisierung zu informieren. Viele Nachwuchsführungskräfte aus Medizin, Pflege und Management nahmen die Gelegenheit wahr, einander wiederzusehen. "Das Netzwerktreffen im Rahmen des DRG-Forums ist eine gute Möglichkeit, Netzwerken und Informationsgewinnung zu verbinden", erklärt Saskia Kaune, Verwaltungsdirektorin des Diakonissenkrankenhauses in Kassel und Teilnehmerin des letzten Mentoringprogrammes. Die Ex-Programmteilnehmer begrüßen die Verbindung von Netzwerktreffen und DRG-Forum. Sie können so nicht nur Geschäftsbeziehungen vertiefen und Freundschaften pflegen, sondern auch Ihr Wissen erweitern und  Entscheidungsträger aus Krankenhäusern, Politik, Wirtschaft, Verbänden und Wissenschaft zu treffen. Das Netzwerk zwischen den Nachwuchsführungskräften der Gesundheitswirtschaft mithilfe solcher Alumni-Veranstaltungen zu stärken, ist ein zentrales Anliegen der B. Braun-Stiftung. „Eine Führungskraft braucht heutzutage ein starkes Netzwerk“, sagt Professor Ungethüm über das Alumninetzwerk der Stiftung.  

Digital und ambulant – Das Krankenhaus der Zukunft. Das war das Thema des diesjährigen 15. Nationalen DRG-Forum vom 17./18. März in Berlin. Was aber hat es mit dem ambulanten Krankenhaus auf sich? Professor  Michael Ungethüm (l.), der als Vorstandsvorsitzender der B. Braun Stiftung die Veranstaltung eröffnete, verwies auf das verabschiedete Krankenhausstrukturgesetz und die Veränderungen und Chancen, die sich aus dem neuen Gesetz ergeben: „Herr Minister, es scheint Ihnen wirklich zu gelingen, dass die Gesundheitswirtschaft zusammenrückt.", sagte er zum Bundesminister für Gesundheit, Hermann Gröhe. Die aktuellen Gesetze werden das Gesundheitswesen verändern. Hintergrund sind Nachwuchssorgen im ländlichen Raum und immer mehr ältere, pflegebedürftige Menschen. Telemedizin soll in strukturschwachen und ländlichen Gebieten, die sonst von der Gesundheitsversorgung abgeschnitten sind, eine medizinische Grundversorgung herstellen. Auch die Notfallversorgung soll weiterhin gewährleistet sein, so dass Kranke – ambulant oder stationär – auch nachts und im Notfall wissen, wo sie Hilfe finden.

Das Nationale DRG-Forum ist seit nunmehr 15 Jahren eine der größten Diskussionsplattformen für Entscheidungsträger aus Krankenhäusern, Politik, Wirtschaft, Verbänden und Wissenschaft. Mit mehr als 1100 Besuchern erzielte der Bibliomed-Verlag einen Teilnehmerrekord. „Größer geht praktisch nicht mehr“, sagte Geschäftsführer Stefan Deges, der die Veranstaltung im Hotel Estrel am ersten Tag moderierte. Für den Bibliomed-Verlag ist diese Veranstaltung das Großereignis des Jahres, das durch ein kleines Verlagsteam allein organisiert wird.  Manche Mitarbeiter zeigen auch darüber hinaus ihre Talente. So präsentierte IT-Leiter Martin Elting den Bibliomed-Verlag in einer etwas anderen Rolle und spielte in der aus Krankenhausmanagern zusammengestellten Band "D R Gees" den Bass.